Stand Up Paddle Board Vermietung 
Berlin & Brandenburg

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermietung von Stand-Up-Paddling-Ausrüstung

1. Anmeldung und Bestätigung
Anmeldungen können persönlich, schriftlich, telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Buchungen von Minderjährigen sind nicht zulässig. Bei Verfügbarkeit der angefragten Ausrüstung erhalten Sie eine schriftliche Buchungsbestätigung. Diese muss durch Ihre Unterschrift sowie die (An-)Zahlung des Mietpreises auf das angegebene Konto bestätigt werden. Der Vertrag wird erst mit Eingang der Zahlung rechtsgültig.

2. Ausschluss des Widerrufsrechts
Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht kein Widerrufsrecht.

3. Mietdauer und Rückgabe
Die Mietdauer beginnt zum vereinbarten Zeitpunkt oder mit der Übergabe der Stand-Up-Paddling-Ausrüstung („Mietgegenstände“) und endet mit deren vollständiger Rückgabe. Der Rückgabetermin ist verbindlich. Bei Überschreitung der vereinbarten Rückgabezeit wird eine zusätzliche Miete auf Basis der gültigen Preise fällig. Verspätete Rückgaben können zu Schadenersatzforderungen führen, falls die Ausrüstung nicht rechtzeitig für nachfolgende Mieter bereitgestellt werden kann. Eine vorzeitige Rückgabe führt nicht zu einer Rückerstattung des Mietpreises.

4. Reinigung und Zustand der Mietgegenstände
Die Mietgegenstände sind in gereinigtem Zustand zurückzugeben. Bei unzureichender Reinigung können dem Mieter Reinigungskosten in Rechnung gestellt werden. Entsorgungen von Abfällen obliegen dem Mieter. Mängel oder Beschädigungen der Mietgegenstände sind bei Rückgabe unverzüglich zu melden.

5. Verantwortung beim Be- und Entladen
Das Be- und Entladen der Ausrüstung liegt in der Verantwortung des Mieters. Schäden, die dabei entstehen, trägt der Mieter in vollem Umfang.

6. Verhaltensregeln und Sicherheit
Der Mieter hat sich vor der Nutzung der Ausrüstung über geltende Schifffahrtsregeln und Rechtsvorschriften zu informieren. Die Einhaltung von Umwelt- und Naturschutzbestimmungen ist verpflichtend. Alkoholgenuss vor und während der Nutzung der Ausrüstung ist untersagt. Der Vermieter kann Personen, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen, von der Nutzung der Ausrüstung ausschließen. Die Zahlungspflicht bleibt davon unberührt.

7. Nutzung auf eigene Gefahr
Die Nutzung der Mietgegenstände erfolgt auf eigenes Risiko. Jeder Nutzer muss schwimmen können oder eine ausreichende Schwimmhilfe tragen. Das Tragen von Schwimmwesten wird ausdrücklich empfohlen; ein Verzicht erfolgt auf eigenes Risiko. Der Mieter verpflichtet sich, gültige Umwelt- und Naturschutzbestimmungen zu beachten. Ein gültiges Ausweisdokument ist vor Übernahme der Ausrüstung vorzulegen. Die Rückgabe erfolgt ausschließlich an Mitarbeiter des Vermieters.

8. Haftungsbeschränkungen
Der Vermieter haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie für Ansprüche wegen Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Bei Unmöglichkeit, Verzug und Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Vermieter auch bei leichter Fahrlässigkeit, jedoch beschränkt auf den typischen, vorhersehbaren Schaden. Der Mieter haftet uneingeschränkt für Beschädigung oder Verlust der Mietgegenstände während der Mietzeit. Wird der Vermieter von Dritten wegen durch den Mieter verursachter Schäden in Anspruch genommen, hat der Mieter den Vermieter freizuhalten.

9. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Mieter und Vermieter verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Regelung eine wirksame zu vereinbaren, die dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten kommt.

Haftungsausschluss

Ich wurde darauf hingewiesen, dass ich eine geeignete Schwimmweste tragen soll. Falls ich keine besitze, werde ich eine ausleihen. Sollte ich keine Schwimmweste tragen oder sie während der Nutzung ablegen, entbinde ich die Firma SUP Lion und deren Inhaber Markus Frühbuß von jeglicher Haftung im Falle eines Unfalls. Ich verstehe, dass eine Schwimmweste zwar Schutz bietet, aber nicht alle Unfallrisiken beim Wassersport ausschließt. Ich bin für meine Sicherheit selbst verantwortlich.

Zur Minimierung des Unfallrisikos bestätige ich, dass ich kontrolliert, verantwortungsvoll und meinen Fähigkeiten entsprechend paddeln werde. Ich verpflichte mich, Rücksicht auf andere Paddler, Wasserfahrzeuge und Schwimmer zu nehmen und im Falle einer Kollision die Verantwortung zu übernehmen, sofern ich die Schuld trage. Dies gilt auch für fremdes Eigentum und die Natur.

Ich versichere, keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu haben, die das Unfallrisiko beim Paddeln erhöhen könnten. Mir ist bewusst, dass auch bei fachgerechter Einweisung und professioneller Ausrüstung Risiken bestehen, sich zu verletzen, Gegenstände zu beschädigen oder zu verlieren. Ich werde SUP Lion, die Mitarbeiter und Sponsoren nicht für Unfälle, Materialschäden oder Verluste haftbar machen, die während der Nutzung der ausgeliehenen Ausrüstung (SUP-Board, Paddel, Schwimmweste) oder bei Teilnahme an Schulungen, Testfahrten oder Touren auftreten können.

Mit der Reservierung oder Buchung bestätige ich, diesen Haftungsausschluss gelesen und akzeptiert zu haben.

SUP Lion
Inhaber: Markus Frühbuß
Bästleinstr. 11B
16540 Hohen Neuendorf


 

 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram
LinkedIn